Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/gudrunmoinusa

Gratis bloggen bei
myblog.de





7.7.2013, 12:50, Berlin, Balkon

Leider hatten wir in den letzen Tagen keinen Internetanschluß. Außerdem muß wohl demnächst unser Reiselaptop eingeschläfert werden. Trotzdem hier eine kurze Zusammenfassung der letzten Tage: Am 30.6. hat Gudrun in den Badlands endlich die gesuchten Bighornsheeps zu sehen bekommen. Die Skorpione und Klapperschlangen verstecken sich allerdings weiterhin vor uns. Abends haben wir uns dann Mt. Rushmore mit den Präsidentenköpfen angesehen. Inkl. Nationalhymne, Flagge einholen durch Soldaten aus dem Publikum und Illumination. Sehr patriotisch. Am 1.7. haben wir uns dann die "Gegendemonstration" angesehen: Crazy Horse. Größer als die Pyramiden, geplante fertigstellung in ca. 50 Jahren. Imposant. Abends sind wir dann mit dem Camper durch eine grasende Bisonherde mit Kälbern gefahren. Am 2.7. wurden wir dann schon wieder von einer Bisonherden auf der Straße ausgebremst. Danach waren wir dann in der Windcave: ein Höhlensystem mit einer Gesamtlänge von ca. 230 km in diversen Ebenen. Wir waren in ca. 90 m Tiefe. Der 3.7. war mehr ein Reisetag: u.a. Fort Laramie (enttäuschend) uns Scottsbluff National Monument ( kleiner Hike , mit Adler), abends waren wir dann in Cheyenne mit Essen am Lagerfeuer. Am 4.7. dann schnell nach Denver, mittgs in den Pool, dann zum Sightseeing und abends dann zum Baseballspiel inkl. Riesen-Feuerwerk: man merkt, daß die Ammi´s Kriege lieben. Am 5.7. haben wir denn den Camper abgegeben (schnief), nochmals Sightseeing un d Beerrtesting, dann ab zum Flughafen und nach diversen Verspätungen dann gestern um 20:00 wieder zu Hause und zum Katerkraulen abkommandiert. Das war USA 2013. Mal sehen, wie es weitergeht. Bis die Tage die Reisefreudigen
7.7.13 14:00


29.06.2013, 21:45, Interior (Badlands)

So, da sind wir wieder.

Heute früh haben wir uns den Devils Tower angesehen (den Berg aus dem Film die unheimliche begegnung der dritten Art): einfach toll. Um unseren Tagesablauf etwas spannender zu gestalten (und  um sämtliche Klapperschlangen im Umkreis vor Schreck erstarren zu lassen), haben wir nach überschreiten der Grenze nach South-Dakota unseren rechten, hinteren , äußeren Reifen platzen lassen. Nach schlanken 3 Stunden war dann der Mechaniker fertig (Bordwerkzeug gibt es nicht), som daß wir unsere Reise in die Badlands fortsetzen konnten, die wir dann auch pünktlich zum Sonnenuntergang erreicht haben. Da auch hier mal wieder grillen auf dem Lagerfeuer nicht möglich war, gab es dann Spaghetti mit Bison-Hack. Auch nett.

Bis die Tage

 

die Adventuretours-Reisende

30.6.13 05:49


28.06.2013, 21:30, Gilette

So, nachdem wir in Teton-NP und Yellowstone-NP nachts oft frieren durften ( zwischen 2500 und 3900 Meter ü.NN), dürfen wir jetzt wieder fleissig schwitzen (z.Zt. ca. 1300 m ü. NN). Wir haben heute im Bighorn-Canyon-Areal Wildpferde gesehen, glücklicherweise keine Klapperschlangen gesehen, sind dann über einen ca. 2800 Meter hohen Pass mit Schneeresten gefahren (Temperaturen immer noch bei ca. 22°C, und sind nun wieder in der Hitze der Hochebene gelandet. Das Rodeo in Cody war genial, aber die Ami´s übertreiben wirklich alles. Nachdem eine 12-jährige Amazone vom Pferdchen gefallen war und sich wohl in erster Linie Ihren Stolz verletzt hat, wurden wir aufgefordert, für Ihr Wohl und Ihre gesundheit zu beten

 .... Das man mir beim Anblick der Nationalflagge fasst die Mütze vom Kopfgerissen hätte, ist da wohl noch harmlos. Aber die Pferde und Rinder waren lieb: sie haben fasst alle Cowboys in den Dreck geworfen. Hat wohl wer nicht gebetet...

 

Bis die Tage

 

die Schöne und das Biest

29.6.13 05:48


Cody, 27.06.2013, 19:00

Die Zivilisation hat uns wieder. Wir waren Wildwasser-Raften auf dem Snake-River, haben wieder Schnee gesehen, uns im Yellowstone-NP die Straßen mit Bisons, Wapiti-Hirschen und anderen geteilt, waren gerade auf einer Wildwest-Show und gehen jetzt zum legendären Rodeo!!!

 

Bis bald

 

Die Fußkranken

28.6.13 03:14


21.06.2013, 23:00, Montpelier Creek

Da sind wir schon wieder.

Salt Lake City haben wir doch übersprungen, aber wir waren im Salt Lake !! Salzig, warm, dreckig...

Dann haben wir Bisons gesehen, photographiert und gegessen. Lecker. Danach haben wir uns auf den Weg in Richtung Grand Tetos National Park gemacht, den wir hoffentlich morgen erreichen werden

22.6.13 07:16


20.06.2013, 23:15, Evanston, Utah

So, da sind wir wieder. Nachdem wir im Colorado National Monument u.a. in Teufels Küche waren (Hell´s Kitchen), natürlich mit den entsprechenden Temperaturen, haben wir uns auf den Weg zum Dinosaur Nationall Monument gemacht, wo wir auf dem Parkplatz des Visitor-Centers live die Entstehung eines Waldbrandes erleben und melden durften. Heisse Sache, sowas. Jetzt sind wir in die sichereren Gebiete gefahren, wo es zwar immer noch heiss istr aber nicht so trocken. Morgen wollen wir uns u.a. Salt Lake City ansehen. Mal sehen, was dieses mal dazwischen funkt. Wir haben aber trotzdem unserern Spaß.

 

Bis demnächst,

 

die Urlauber

21.6.13 07:30


18.06.2013, 07:00, Glenwood Springs

Moin, Ihr treuen Leser,

wir haben heute verschlafen: normalerweise wurden wir in den letzten Tagen gegen 5:30 von der Kälte geweckt (um den Gefrierpunkt), heute eher vonder Sonne. Nachts ist es in den Rocky´s eisekalt, aber wunderschön. Wir sind tagsüber bei angenehmen Temperaturen sogar über Schneefelder gelaufen- in kurzen Hosen. Jetzt sind wir nur noch auf ca. 1000 m Höhe, und es verspricht ein sehr heißer Tag zu werden. Aber jetzt fahren wir erst mal ins hiesege Thermalbad mit bis zu 40 Grad warmen Wasser, damit mein Nacken sich mal wieder etwas entspannt.

 

Bis zum nächsten Hotspot.

 

Miss Daisy un Ihr Chauffeur

18.6.13 15:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung